Ankündigung

Einklappen

Android APP

Zu diesem Forum gibt es eine Android APP, mit der man direkt auf das Forum kommt. Im Google Playstore unter den Namen g-homeserver.com zu finden.
https://play.google.com/store/apps/d...tin.build_7690
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Harley EFI (37), Dynojet PowerVision 5, Tunen, Neue Map, WinPV Update Client

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • live2ride
    antwortet
    AW: Harley EFI (37), Dynojet PowerVision 5, Tunen, Neue Map, WinPV Update Client

    Hallo Peter,

    meine Frage zum Verständnis der Spark Advance Tables:
    "Wichtig ist, dass sich die Werte ab 48°C: 16,00, 17,75 und 21,00 auch an derselben Stelle in der Spark Advance Tabelle (vorne und hinten) wiederfinden. Also bei 40kPa (Leerlaufdruck). Sonst hat man immer wieder einen ungleichmässigen Leerlauf."

    Bedeutet das, dass in der Spark Advance Tabelle bei 40kPA nur der Wert zu der entsprechenden Drehzahl eingestellt wird, also
    20,0 bei 750 RPM
    16,0 bei 1000 RPM
    17,75 bei 1250 RPM
    21,0 bei 1500 . . .
    oder
    zu den Drehzahlbereichen / intervallen, also
    16,0 bei 750 RPM UND 1000 RPM
    17,75 bei 1250 RPM
    21,0 bei 1500 UND 1750
    25,0 ab 2000 bis 7000

    Danke und Gruß
    Frankie

    PS: Die 21er Abnahme meiner aus den USA importierten RK 110er AV verlief vollkommen problemlos - ohne irgendwelche Beanstandungen

    Einen Kommentar schreiben:


  • peter
    antwortet
    AW: Harley EFI (37), Dynojet PowerVision 5, Tunen, Neue Map, WinPV Update Client

    Zitat von Tolot Beitrag anzeigen
    @ Peter:
    Du schreibst oben zu "Closed Throttle Spark Front/Rear"

    "Wenn man den Leerlauf nicht stabil bekommt, oder die Maschine bei 800rpm immer ausgeht, muss man hier eventuell nachbessern. Meine Tabelle sieht so aus: "

    Meinst Du damit Probleme bei höheren Temperaturen? Im normalen "deutschen" Temperaturbereich läuft meine 2012er RK mit 800rpm Leerlauf problemlos.

    Und weiter:

    "Wichtig ist, dass sich die Werte ab 48°C: 16,00, 17,75 und 21,00 auch an derselben Stelle in der Spark Advance Tabelle (vorne und hinten) wiederfinden. Also bei 40kPa (Leerlaufdruck). Sonst hat man immer wieder einen ungleichmässigen Leerlauf."

    Das habe ich nicht verstanden. Warum nur die Werte ab 48° und warum / wirklich nur in der Spalte 40kPa? Das ist ja nur eine Spalte unter vielen ... Und was ist mit den Drehzahlwerten bei "Spark Advance Tabelle", die sich nicht in "Closed Throttle Spark Front" finden?
    Vielleicht könntest Du mal Deine Tabelle zur Erläuterung posten.
    Manche haben ein Problem mit dem Leerlauf, andere nicht. Ist von vielen Faktoren abhängig. Grosse Manifolds und Ventile sind da anfälliger als normale Ausführungen.

    Bei 40kPa ist der Leerlauf zu finden. Und nur der Interessiert in diesem Fall. Und ab 50° gilt der Motor als "warm" gefahren.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tolot
    antwortet
    AW: Harley EFI (37), Dynojet PowerVision 5, Tunen, Neue Map, WinPV Update Client

    Zitat von peter Beitrag anzeigen
    Danke für den Beitrag. Ich schmeisse die Klappe immer komplett raus. Deshalb habe ich mich nicht mehr detailiert damit beschäftigt.
    Ich habe das 2015 bei meiner FLHP aus so gemacht. Der Grund ist: Auf diese Weise hat man einerseits beim Fahren immer eine geöffnete Klappe, andererseits beim TÜV und evtl. Standgeräuschkontrollen (mehr kann ja "on the fly" nicht getan werden und wenn man nicht wirklich ohren(ab)fällig auffällt sind die das Äußerste, wenn überhaupt) keine Probleme, sollte bei Kontrollen auf das Vorhandensein und (grundsätzliche) Funktionieren der Klappe geachtet werden. Zu meiner "Enttäuschung" hatte die Klappe und deren Funktionieren den Prüfer bei der Umbau-Abnahme meiner importierten FLHP überhaupt nicht interessiert, der hat nur darauf geschaut, daß die in dem TÜV-Papier exakt genannten Teile verbaut waren (die Software des EFI hat ihn aber nicht interessiert, das war schon etwas erstaunlich).

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tolot
    antwortet
    AW: Harley EFI (37), Dynojet PowerVision 5, Tunen, Neue Map, WinPV Update Client

    @ Peter:
    Du schreibst oben zu "Closed Throttle Spark Front/Rear"

    "Wenn man den Leerlauf nicht stabil bekommt, oder die Maschine bei 800rpm immer ausgeht, muss man hier eventuell nachbessern. Meine Tabelle sieht so aus: "

    Meinst Du damit Probleme bei höheren Temperaturen? Im normalen "deutschen" Temperaturbereich läuft meine 2012er RK mit 800rpm Leerlauf problemlos.

    Und weiter:

    "Wichtig ist, dass sich die Werte ab 48°C: 16,00, 17,75 und 21,00 auch an derselben Stelle in der Spark Advance Tabelle (vorne und hinten) wiederfinden. Also bei 40kPa (Leerlaufdruck). Sonst hat man immer wieder einen ungleichmässigen Leerlauf."

    Das habe ich nicht verstanden. Warum nur die Werte ab 48° und warum / wirklich nur in der Spalte 40kPa? Das ist ja nur eine Spalte unter vielen ... Und was ist mit den Drehzahlwerten bei "Spark Advance Tabelle", die sich nicht in "Closed Throttle Spark Front" finden?
    Vielleicht könntest Du mal Deine Tabelle zur Erläuterung posten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mille
    antwortet
    AW: Harley EFI (37), Dynojet PowerVision 5, Tunen, Neue Map, WinPV Update Client

    Hallo! Ich lese hier schon sehr lange mit und nach und finde das Forum hier einfach genial! Hab mich jetzt auch mal angemeldet, da ich auch ab und zu paar Fragen hab. So wie der Peter, blick ich wohl nih durch. Z.B. wie man die VE Tabelle glättet welche Felder da wie angeklickt werden. Hab mal eine Datei von mir angehängt. Bis auf das Auspuffknallen läuft sie. keine Ahnung ob man da noch was verbessern muss. Sorry, wenn ich was falsch mache, muss mich hier erst noch reinfuchsen. MfG Mille.
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Blacksteel
    antwortet
    AW: Harley EFI (37), Dynojet PowerVision 5, Tunen, Neue Map, WinPV Update Client

    Vielen Dank für die ausführliche Erklärung,
    so was hatte ich schon vermutet, nachdem ich noch etwas gelesen hatte.

    Einen Kommentar schreiben:


  • HEMI
    antwortet
    AW: Harley EFI (37), Dynojet PowerVision 5, Tunen, Neue Map, WinPV Update Client

    Moin
    Blacksteel das ist normal, da Dynojet im Autotune Modus (mit den Originalen Lambdasonden) die Werte in AFR Tabelle alle auf 14,6 setzt damit das System im Close Loop Bereich fährt und in allen Bereichen was messen kann. Soll heißen er arbeitet mit 14,6 und misst in jeder Zelle deinen tatsachliche "Luftmenge"...... Stellt das System fest du hast bei in xyz 14,3 dann rechnet er gegen was theoretisch angesaugt wurde und speichert dieses ab. Dabei läuft die Fuhre natürlich wie ein Sack Nüsse, weil du normal im Stand zum Beispiel nicht mit 14,6 fährst läufst..... Wenn du ungefähr ne halbe Stunde in allen möglichen Lastzuständen gefahren bis, exportiere die Daten, bearbeite VE Tabelle (glätte Sie) und spiel dieses auf dein ECM und die Fuhre fährt läuft wieder vernünftig.....

    Einen Kommentar schreiben:


  • Blacksteel
    antwortet
    AW: Harley EFI (37), Dynojet PowerVision 5, Tunen, Neue Map, WinPV Update Client

    Zitat von peter Beitrag anzeigen
    Ich habe die AFR angepasst, das EITMS angeschaltet, die VE Tabelle manuel geglättet. Map aufspielen und dann mit Autotune die richtige VE Tabellen herstellen.
    Hierzu hätte ich noch eine Frage: Habe die von Dir auf der vorigen Seite bereitgestellte Map aufgespielt und Mopped läuft echt gut.
    Jetzt wollte ich heute morgen mit der Map Autotune fahren und nach dem Einspielen lief alles wie nen Sack "Nüsse" - unrund, nahm kein Gas an und es knallte am Luffi.
    Kann es sein, dass die Map für Autotune nicht geeignet ist? (Lamdawerte??)
    Gruß
    Dirk

    Einen Kommentar schreiben:


  • HEMI
    antwortet
    AW: Harley EFI (37), Dynojet PowerVision 5, Tunen, Neue Map, WinPV Update Client

    Moin Moin Peter,

    Ich lese hier schon ne ganze weile mit im Forum, meinen Respekt Peter!!!

    Dennoch möchte ich kurz meine Erfahrung mit dem Dyno teilen. Bei der Ausführung "Active Exhaust" und "Active Exhaust Duty Gear 1-4" habe ich folge Erfahrung gemacht. Wenn ich bei Active Exhaust eine "0" setze ist das System aus, so wie beschrieben, aber die Klappe bleibt zu. Sie wird auch nicht geöffnet. Wenn ich aber bei Active Exhaust eine "1" setze und in der Tabelle Active Exhaust Duty Gear 1-4 alle Werte auf 99,6 setze wird die Klappe geöffnet und bleibt auch offen. Sie schließt nur wenn ich vom Gas gehe einmal kurz. Nach nun zwei Autotune fahrten läuft die Fuhre super. Ich fahre eine 2008 RK mit 583S&S Cams, S&S Air Cleaner und Sreamin Eagle Tüten. Mit dem Dyno arbeite ich schon über drei Jahre und kann ihn bloß jedem ans Herz legen der seinen Motor liebt

    Gruß and ride safe

    HEMI

    Einen Kommentar schreiben:


  • peter
    antwortet
    AW: Harley EFI (37), Dynojet PowerVision 5, Tunen, Neue Map, WinPV Update Client

    Zitat von HEMI Beitrag anzeigen
    Moin Moin Peter,

    ich lese hier schon länger mit und zolle dir großen Respekt!!!
    Eine Anmerkung zum Thema Active Exhaust und Active Exhaust Duty Gear 1-4 habe ich für dich aus eigener Erfahrung. Ich fahre selbst jetzt leider eine deutsche RK ,die US bikes sind mir lieber, any way.
    Wenn man bei Active Exhaust eine "0" setzt bleibt die Klappe zu. Wenn man aber eine "1" setzt und in dem Zusammenhang dann die Tabelle Active Exhaust Duty Gear 1-4 in jedem Gang und Spalte auf 99,6 setzt geht die Klappe auf und schließt sich kurz wenn man vom Gas geht. Ich selbst habe S&S583 esay start cams, S&S Air Cleaner und Sreamin Eagle Tüten drauf. Damit funktioniert das super nach zwei Autotune fahrten läuft die Fuhre mehr als Sahne!!! Das ganze ist natürlich TÜV gesegnet (außer die Cams)

    Ich selbst arbeite mit dem Dyno jetzt schon über drei Jahre und kann es nur jedem Empfehlen, wenn man Vorkenntnisse hat, als Leihe würde ich mir immer einen guten Kumpel suchen der helfen kann!!!

    Gruß and ride safe
    HEMI

    Danke für den Beitrag. Ich schmeisse die Klappe immer komplett raus. Deshalb habe ich mich nicht mehr detailiert damit beschäftigt.

    Gruss Peter

    Einen Kommentar schreiben:


  • peter
    antwortet
    AW: Harley EFI (37), Dynojet PowerVision 5, Tunen, Neue Map, WinPV Update Client

    Zitat von wex Beitrag anzeigen
    Hallo Peter, nachdem ich die Jekyll & Hyde nun aus diversen Gründen noch mit kurzen Krümmern versehen habe ist mir bei der Montage aufgefallen das die Lambdasonde des Hinteren Zylinders sehr weiß war, die des vorderen sah ganz ok aus, ich fahre ja die Map auf der Slim S die du mir dankenswerter weiße konfiguriert hast,
    irgendwelche Tipps? Denke das dürfte darauf hindeuten das die Maschine zu mager läuft auf dem hinteren....

    Danke schonmal im Voraus...

    VG
    Daniel

    Die Lambdasonden vertragen Hitze sehr gut. Es ist sogar so, dass sie um so besser arbeiten, je heisser sie sind. Les mal während der Fahrt die gemessenen AFR Werte aus. Wenn sie unter 14,2 liegen, ist alles im grünen Bereich.

    Einen Kommentar schreiben:


  • HEMI
    antwortet
    AW: Harley EFI (37), Dynojet PowerVision 5, Tunen, Neue Map, WinPV Update Client

    Moin Moin Peter,

    ich lese hier schon länger mit und zolle dir großen Respekt!!!
    Eine Anmerkung zum Thema Active Exhaust und Active Exhaust Duty Gear 1-4 habe ich für dich aus eigener Erfahrung. Ich fahre selbst jetzt leider eine deutsche RK ,die US bikes sind mir lieber, any way.
    Wenn man bei Active Exhaust eine "0" setzt bleibt die Klappe zu. Wenn man aber eine "1" setzt und in dem Zusammenhang dann die Tabelle Active Exhaust Duty Gear 1-4 in jedem Gang und Spalte auf 99,6 setzt geht die Klappe auf und schließt sich kurz wenn man vom Gas geht. Ich selbst habe S&S583 esay start cams, S&S Air Cleaner und Sreamin Eagle Tüten drauf. Damit funktioniert das super nach zwei Autotune fahrten läuft die Fuhre mehr als Sahne!!! Das ganze ist natürlich TÜV gesegnet (außer die Cams)

    Ich selbst arbeite mit dem Dyno jetzt schon über drei Jahre und kann es nur jedem Empfehlen, wenn man Vorkenntnisse hat, als Leihe würde ich mir immer einen guten Kumpel suchen der helfen kann!!!

    Gruß and ride safe
    HEMI

    Einen Kommentar schreiben:


  • wex
    antwortet
    AW: Harley EFI (37), Dynojet PowerVision 5, Tunen, Neue Map, WinPV Update Client

    Hallo Peter, nachdem ich die Jekyll & Hyde nun aus diversen Gründen noch mit kurzen Krümmern versehen habe ist mir bei der Montage aufgefallen das die Lambdasonde des Hinteren Zylinders sehr weiß war, die des vorderen sah ganz ok aus, ich fahre ja die Map auf der Slim S die du mir dankenswerter weiße konfiguriert hast,
    irgendwelche Tipps? Denke das dürfte darauf hindeuten das die Maschine zu mager läuft auf dem hinteren....

    Danke schonmal im Voraus...

    VG
    Daniel
    Zuletzt geändert von wex; 04.04.2017, 14:49.

    Einen Kommentar schreiben:


  • HEMI
    antwortet
    AW: Harley EFI (37), Dynojet PowerVision 5, Tunen, Neue Map, WinPV Update Client

    Active Exhaust

    Das ist die unleidige Auspuffklappe, die zwischendrin mal verbaut wurde. Diesen Wert stellt man am Besten auf 0 und deaktiviert sie damit. Aber Achtung: Manchmal bleibt dann die Klappe einfach zu. Dann muss man den Seilzug umspannen oder die Klappe mechanisch in der Offen-Stellung arretieren. Wenn man einen Krümmer verwendet, der gar keine Klappe hat, sollte man den Wert auch auf Null setzen. Ein Eliminator-Stecker wird dadurch unnötig und sollte unbedingt entfernt werden.

    Active Exhaust Duty Cycle - 1/2/3/4nd Gear

    Mit dieser Tabelle kann man einstellen, bei welcher Griffposition und in welchem Gang die Auspuffklappe geöffnet oder geschlossen sein soll. Obwohl die Werte in Prozent angegeben sind, kann man die Klappe nur zwischen 0 (geschlossen) und 99,6 (geöffnet) Schalten. Die Auspuffklappe ist ein sogenannter Solenoid, der nur die Zustände Auf/Zu kennt.

    Es gäbe einen speziellen Anwendungsfall, bei dem die unleidige Klappe nützlich sein könnte. Nämlich wenn man einen sehr offenen Auspuff hat, der im Schiebebetrieb zum Knallen neigt. Das bekommt man manchmal auch mit Gemischanreicherung/abreicherung nicht weg. Dann kann man bei 0 und 5% Gasgriffstellung die Klappe schliessen lassen. Dadurch wird verhindert, dass übermässig viel frische Luft wieder durch den Auspuff angesaugt wird, was die eigentliche Ursache des Auspuffknallens ist. Ob das wirklich funktioniert, muss aber erst noch ein Test zeigen.


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht Name: active exhaust.jpg Hits: 8951 Größe: 32,1 KB ID: 1867

    Moin Moin Peter,

    Danke für deine sehr ausführliche Beschreibung, geiler Job.
    Dennoch habe ich zu dem Oben kopierten Teil "Active Exhaust" eine Anmerkung. Ich nutze den DynoJet jetzt schon über drei Jahre und dank deiner Hilfe konnte ich einiges Ausprobieren. (bis jetzt nur an US Bikes und die haben diesen Schwachsinn ja nicht)
    Da ich jetzt umsteigen musste auf eine RK Bj.2008, habe ich das natürlich alles wieder neu Progamieren. any way..... Das Active Exhaust auf null setzen bringt nicht den gewünschten Erfolg(Klappe bleibt zu), aber die auf Eins zuschalten und dann die Tabelle Active Exhaust Duty Gear 1-4 auf 99,6 setzen in allen Drehzahlen und Throttle Postion. Und siehe da die Klappe geht auf und schließ kurz beim Gas wegnehmen.
    Ich habe jetzt 583S&S Nocken S&SLufti und SE Tüten und die Fuhre läuft jetzt super schön von untenraus mit TÜV Segen für Lufti und Auspuff, da 90db eingetragen und die SE Tüten haben knapp 85db!

    Gruß
    HEMI

    Einen Kommentar schreiben:


  • Daktylo
    antwortet
    AW: Harley EFI (37), Dynojet PowerVision 5, Tunen, Neue Map, WinPV Update Client

    Hallo Peter,

    ich habe die map mal "geborgt", weil ich auch eine 48 BJ 2014 habe und meine Originalmap identisch mit der von Sascha ist. Was soll ich sagen: Super! Das Knallen ist bis auf ein zwei "Plöps" auf 10 Kilometer weg und die Harley läuft "geschmeidiger" würde ich es nennen. Früher hatte ich oft Situationen, in denen ich mich nicht zwischen zwei Gängen entscheiden musste. Der eine zu hochtourig, der ander zu untertourig. Jetzt kommt sie viel schöner aus dem Keller, sodass ich nicht runterschalten muss. Was ich vorerst nicht geändert habe, ist die "adaptive control maximum temperatur". Die hattest du auf 310 C heraufgesetzt, aber die "adaptive control maximum temperatur hysteresis" original gelassen. In einer deiner Ausführung hatte ich gelesen, dass die 5 C unter der erstgenannten sein sollte, also 305 C. Hat es einen Grund, warum du sie auf 190 C gelassen hast?

    Vielen Dank für die map

    Alex
    Zuletzt geändert von Daktylo; 16.05.2016, 20:04.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X