Ankündigung

Einklappen

Android APP

Zu diesem Forum gibt es eine Android APP, mit der man direkt auf das Forum kommt. Im Google Playstore unter den Namen g-homeserver.com zu finden.
https://play.google.com/store/apps/d...tin.build_7690
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Harley Nockenwellen 06, Motoröl, Ölanalyse, Megol,Shell,Fuchs,Motul

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    AW: Harley Nockenwellen 06, Motoröl, Castrol MTX 75W-140, Megol Racer 10W-60, Shell

    @ Rainman my art zum start der saison motor und getriebeöl plus bremsflüssikeit neu. Besser inverstiert als in bling bling ;-)

    Kommentar


      #47
      AW: Harley Nockenwellen 06, Motoröl, Castrol MTX 75W-140, Megol Racer 10W-60, Shell

      Zitat von eifelstern Beitrag anzeigen
      Hallo,

      das belray funzt in der Buell super. Hab es seid drei Jahen drin. Getriebe lässt sich gut schalten kann nix negatives dazu sagen. Ist meine letzte Kombi gewesen. Megol für den Motor und das Belray im Getriebe bzw Primär.
      @kalli bitte mach dich mal schlau deine Aussage Primär und Motor sind zustammen stimmt def nicht!!!!!
      Ach ja und das Megol kannst du verwenden glaube mal nicht das dein Motor thermisch mehr belastet wird als der der Buell.

      So longnHit the road....
      danke,

      werde mal nach em bel ray schauen !

      Kommentar


        #48
        AW: Harley Nockenwellen 06, Motoröl, Castrol MTX 75W-140, Megol Racer 10W-60, Shell

        hallo,

        habe belray angeschrieben - antwort :
        Karl-Heinz,
        Thanks for writing in.
        The Bel-Ray Sports Transmission Fluid (96925) is the transmission / Wet clutch fluid we recommend for the Sportster transmission.
        Thanks for using Bel-Ray Performance Products
        Regards,
        SirTech

        das ist dann das richtige ?

        kalli

        Kommentar


          #49
          AW: Harley Nockenwellen 06, Motoröl, Castrol MTX 75W-140, Megol Racer 10W-60, Shell

          Hi
          Also ich Fahr von belray das gearsaver SAE 85w liegt bei ca 14? der Liter du brauchst ca. 0,9

          Kommentar


            #50
            Re: Harley Nockenwellen 06, Motoröl, Ölanalyse, Megol,Shell,Fuchs,Motul

            Moin Leute,

            Fuchs Silkolene Pro 4 drin und das Rasseln ist weg!!! Ich kann es kaum fassen!

            Ist laut meinem Kumpel (arbeitet als ingenieur bei einer Firma, die für die großen Motorenhersteller Öle testen) das Beste was es zur Zeit gibt für die TC Motoeren.

            Der muss es wissen, denn der testet das erst mal alles im Labor und an Motoren auf dem Prüfstand.

            Natürlich fährt er auch das Fuchs Öl in seiner Road King!

            Ich nehm nix anderes mehr, bis es noch was besseres gibt!

            Grüße

            SAKBM

            Kommentar


              #51
              Re: Harley Nockenwellen 06, Motoröl, Ölanalyse, Megol,Shell,Fuchs,Motul

              Super. Gut zu hören.

              Danke für die Rückmeldung!

              Kommentar


                #52
                Re: Harley Nockenwellen 06, Motoröl, Ölanalyse, Megol,Shell,Fuchs,Motul

                hallo,

                ich habe jetzt das megol bestellt, das datenblatt ist nicht so ausführlich wie das von liqui moly - aber es dürfte identisch sein:
                http://www.meguin.de/liquimoly/mediendb.nsf/gfx2/CB02C4FA1C31505EC1257785003722C2/$file/6524_2078000-PI-%206524.pdf

                zum vergleich nochmal das datenblatt von LQ:
                http://www.liqui-moly.de/liquimoly/mediendb.nsf/gfx2/1525%20Racing%20Synth%204T%20SAE%2010W-60.pdf/$file/1525%20Racing%20Synth%204T%20SAE%2010W-60.pdf

                bin schon gespannt ob der motorlauf ruhiger wird ( bisher ist das HD 20-50 mineralisch drin)

                als filter habe ich den an anderer stelle empfohlenen K&N 170 bestellt.

                gruss

                kalli

                Kommentar


                  #53
                  Re: Harley Nockenwellen 06, Motoröl, Ölanalyse, Megol,Shell,Fuchs,Motul

                  hallo,
                  im neuen Motorrad wurden öle getestet - leider 10w40 öle - aber ich habe die additiv werte verglichen mit den werten des megol ( siehe seite1 hier )
                  da ist magnesium und molybän niedriger als bein testsieger öl ( castrol p0wer1 racing) alle anderen werte sind höher - also eher besser. schwefel etwas höher als beim beim testsieger (2446) ( o-ton MOTORRAD " der geringere schwefelanteil lässt aber vermuten, dass ein höherwertigeres grundöl mitspielt" ) aber geringer als bei den anderen:megol 2653 kauftipps 4490 und 5133mg . also dürfte das megol auch ein höherwertiges grundöl haben .............

                  aber ob man das wirklich vergleichen kann ? getestet wurden ja 10w40 öle - ich denke bei einem luftgekühlten motor schadet eine höhere viskosität nach oben als sicherheitsreserve sicher nicht und der wichtige kaltstartverschleiss ist gleich (10W) - aber eben besser als bei den 20w50 ölen. leider wurden die öle nicht nach ein paar tausend kilometern getestet. auch die viskosität bei 100 grad wurde getestet, da sind alle öle weit unter dem von harley vorgebenem wert, diese öle passen also nicht für "uns" .
                  nebenbei, gibt es eigentlich andere motorräder mit hydrostöseln ?

                  gruss

                  kalli
                  Zuletzt geändert von kalli; 09.07.2013, 16:59.

                  Kommentar


                    #54
                    Re: Harley Nockenwellen 06, Motoröl, Ölanalyse, Megol,Shell,Fuchs,Motul

                    Das Megol Öl läuft in mehreren mir bekannten Harleys (teilweise extreme Umbauten) mit sehr gutem Erfolg. Deshalb nenne ich es an dieser Stelle.
                    habe es an der Buell jetzt das ganze Jahr drin, aber nur 4.000 km gefahren, in der BMW ca. 8.000 km. Insgesamt kommen mir die Motoren lauter vor, besonders in der Warmlaufphase. Bei der Buell höre ich die Geräusche vom Nockenwellenräderkasten, die BMW klappert auch die ersten 200 Meter wie eine alte Mühle. Die Buell hat neuerdings ein Carbon Tankcover, ich vermute da spielt auch ein wenig die verminderte akustische Dämpfung eine Rolle für die Geräusche.

                    Erfreulich sind die von Peter gemessenen Werte, aber rein subjektiv ist mir das Öl für beide Motoren "irgendwie zu dünn". Nur bei heissem Wetter scheint es hochviskoser zu sein, da sind beide Motoren ruhiger.

                    Insgesamt sind es gemischte Eindrücke, rein subjektiv würde ich mir ein 20W60 für diese Motoren wünschen. Klar, die 10er Visko ist schnelle Durchölung, auch wenn er klappert ist der Schmierfilm eben schneller da und grundsätzlich tragfähiger als bei einer 20W Visko.

                    Trotzdem, mich nerven Motoren die rumklappern und seit dem Megol ist das eben so ein Dauerzustand geworden.

                    Kommentar


                      #55
                      Re: Harley Nockenwellen 06, Motoröl, Ölanalyse, Megol,Shell,Fuchs,Motul

                      Ich hätte zwei Fragen,

                      da ich in Kambodscha bin, hier weitaus ausgeglichene Temperarturen herrschen, würde ich gerne Erfahren welches Öl hier geeignet wäre.
                      Also hier sind die Tages / Nachttemperaturen etwa von 25 - 38 Grad Celsius. Im Schnitt etwa 30 Grad Celsius...
                      D. h. es kühlt nicht so wie in Europa auf Null Grad oder darunter ab.
                      Wäre hier ein Einbereichsöl richtig, also ein mineralisches oder was empfehlt Ihr mir?

                      Zweite Frage,
                      Getriebelöl, was soll ich hier nehmen? Ich habe das HD Öl Syn3 drin, genauso wie im Motorenölbehälter...

                      Kommentar


                        #56
                        Re: Harley Nockenwellen 06, Motoröl, Ölanalyse, Megol,Shell,Fuchs,Motul

                        Zitat von EVO
                        warum zensierst Du jeden Posting??? Hast Du angst vor der Wahrheit? akzeptiere alle Postings wie in jedem Forum und Du wirst Dich viel freier fühlen...

                        Bitte veröffentliche mein Posting...

                        ist an den Admin gerichtet
                        Wie kommst du auf die Idee, ich würde irgendwelche Postings zensieren? Einzig nach der Neuanmeldung muss ich bestätigen, dass es sich um einen gültigen Teilnehmer handelt, und nicht etwa um einen chinesischen Spammer.


                        Dieses Freischalten kann etwas dauern, da ich das nicht jeden Tag mache...

                        Kommentar


                          #57
                          Re: AW: Harley Nockenwellen 6, Motoröl 20W-50, Castrol MTX 75W-140, Megol Racer 10W-6

                          Zitat von peter Beitrag anzeigen
                          Das ist ja mal cool. Könntest du auch weitere ölproben testen? Ich würde gerne ein paar Öle durchprobieren.
                          By the way ... Ich dachte, mal etwas dazu bei Dir hier gelesen zu haben.

                          Wurde nun das Megol irgendwo messend verglichen nach einer relevanten Laufzeit? Also nach einer Laufzeit gegen Ende des Ölwechsels und auch mit anderen Produkten verglichen?

                          Kommentar


                            #58
                            Re: Harley Nockenwellen 06, Motoröl, Ölanalyse, Megol,Shell,Fuchs,Motul

                            Hallo RainMan,

                            ich denke das Austesten des Öles nach z. B. 5.000 oder 10.000 km obliegt dem Hersteller und dieser garantiert sicher dafür.

                            Für uns als Endverbraucher ist es wichtig herauszufinden ob diese Megolöl 10W60 für die Harleys im Neuzustand passt.
                            Also sollten wir uns darauf konzentrieren.

                            Wenn es für die Harleys passt, wäre es sicher ein preiswertes und gutes Öl??? Vor allem gegenüber dem teuren originalem HD Öl...

                            Kommentar


                              #59
                              Re: Harley Nockenwellen 06, Motoröl, Ölanalyse, Megol,Shell,Fuchs,Motul

                              Zitat von EVO Beitrag anzeigen
                              obliegt dem Hersteller und dieser garantiert sicher dafür.
                              Ja ... Ja ...

                              Zitat von EVO Beitrag anzeigen
                              Für uns als Endverbraucher ist es wichtig herauszufinden ob diese Megolöl 10W60 für die Harleys im Neuzustand passt. Also sollten wir uns darauf konzentrieren.
                              Sorry, aber diese Aussage sollte wirklich von Dir mal in einer ruhigen Minute auf Sinnhaftigkeit überdacht werden.... Ich könnte es auch ein wenig klarer formulieren was Du da schreibst, hoffe aber es ist auch so verständlich.

                              Zitat von EVO Beitrag anzeigen
                              Wenn es für die Harleys passt, wäre es sicher ein preiswertes und gutes Öl??? Vor allem gegenüber dem teuren originalem HD Öl...
                              In der Regel kauft man preiswert, aber das Zeugs taugt dann doch nichts. Das hatte schon der seelige Herr Ruskin entdeckt und dazu sein Ruskinsches Gesetz deklariert.

                              Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgendjemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen. Es ist unklug, zuviel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zuwenig zu bezahlen. Wenn Sie zuviel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zuwenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen.

                              John Ruskin, engl. Sozialreformer, 1819-1900

                              Dumm war er sicher nicht, auf jeden Fall hätte der sich das Megol nicht gekauft. Fakt ist, meine Buell klappert im Heissleerkauf auf der Stößelseite, das Öl ist jetzt 4.000 km drin. Entweder verreckt mir der Motor oder das Öl taugt nichts und baut schnell im VI ab oder hat eine zu niedrige Hochtemperaturviskosität. Was ich ja schier gar nicht glauben kann, denn an der Stößelseite messe ich gerade mal 120 Grad Bauteiltemperatur.

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Megol_Spec.JPG
Ansichten: 1
Größe: 59,7 KB
ID: 2873

                              Ich habe mich anfangs richtig gefreut über dieses "Ölschnäppchen", aber mit steigender Laufleistung des Öles wachsen auch meine Bedenken. Wie gesagt, das kann auch ein Motor sein, der sich gerade verabschiedet, was weiss ich genaues? Meistens tackert man den falschen an die Wand ... In der BMW klappert der Motor auch, aber ich sollte wahrscheinlich mal eher zum Ohrenarzt ...

                              Vielleicht ist es gar nicht das Öl? Mich würden nur die Fakten dazu interessieren, wenn das Öl mal eine gewisse Zeit an Schmierarbeit im Motor geleistet hat, wo dann die Eckwerte stehen. Deswegen nochmal meine Frage:

                              Wurde nun das Megol irgendwo messend verglichen nach einer relevanten Laufzeit? Also nach einer Laufzeit gegen Ende des Ölwechsels und auch mit anderen Produkten verglichen?
                              Zuletzt geändert von RainMan; 05.10.2013, 09:15.

                              Kommentar


                                #60
                                Re: Harley Nockenwellen 06, Motoröl, Ölanalyse, Megol,Shell,Fuchs,Motul

                                In einem Forum wie diesem wirst Du keine Tests wie Du suchst bekommen.
                                Das machen die Megol Techniker im kleinen Kreis und die Ergebnisse sind dann top secret

                                Wir können davon ausgehen das die Megol Techniker ein Öl entwickelt haben was unseren Anforderungen gerecht wird, sonst können die bald Bankrott anmelden...alles klar?

                                schönen Abend noch...
                                Zuletzt geändert von peter; 15.03.2014, 09:42.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X